Im Rahmen der integrativen Behandlung werden folgende psychotherapeutische Körper- und bewegungsorientierte Verfahren angeboten:

  • Konzentrative Bewegungstherapie (KBT)
  • Tanz- und Bewegungstherapie


Beide Verfahren bieten Raum für bewusste Körperwahrnehmung, Bewegung und Tanz und ermöglichen darüber einen neuen Zugang zum eigenen Erleben, zur eigenen Gefühlswelt.
Körpererleben und Körperlichkeit sind stark lebensgeschichtlich geprägt; frühe Erfahrungen und Eindrücke sind in unserem Körper gespeichert. Diese oft unbewußten Anteile drücken sich in Haltung, Bewegung und Verhalten aus und können durch körpertherapeutisches Arbeiten wieder ins Bewusstsein gebracht werden. Zitat: „Der Körper hat eine eigene Sprache, mit der er auch Übersetzer unserer Gefühle ist. Er macht Unsichtbares sichtbar ohne Worte…“ (Ruth Cohn)
Die aktuelle Beziehung zu sich und anderen kann vor diesem Hintergrund begreifbar werden.

Das Heilsame liegt in der neuen Erfahrung, die einen Weg ebnen kann, Schmerzhaftes aus der Vergangenheit hinter sich zu lassen und Vertrauen in die eigenen Ressourcen wiederzugewinnen. Die gewonnenen Erkenntnisse können durch ein Handeln auf Probe zu neuen Möglichkeiten und Handlungskompetenzen führen.
Die verbale Bearbeitung des Erlebten ist wichtiger Bestandteil und ermöglicht das Integrieren des Erfahrenen.

Herr Reinke, Physiotherapeut